Bild einer glücklichen Drei-Generationen-Familie, die gemeinsam einen Berg hinaufspaziert sind, Felder und Wiesen im Hintergrund zu sehen.

Ihre Patientenverfügung. Rechtssicher und hinterlegt.

Die meisten Patientenverfügungen sind nicht rechtssicher.
Gehen Sie keine Risiken ein – mit prevago. Für Sie selbst und Ihre Hinterbliebenen.

  • Alle Dokumente von Rechtsanwälten erstellt
  • Telefonische Unterstützung
  • Registrierung Ihrer Daten im Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer
  • Garantiert rechtssicher
Jetzt Patientenverfügung erstellen

Unsere Partner

Die prevago Garantie

  • Jede Verfügung wird individuell von unseren Anwälten geprüft
  • Registrierung Ihrer Daten im Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer
  • Im Ernstfall sofort verfügbar, durch Hinterlegung Ihrer vollständigen Dokumente bei unseren Anwälten
  • Jederzeit änderbar, wenn Sie es sich anders überlegen
  • Vorsorgevollmacht & Sorgerechtsverfügung inklusive
  • Immer erreichbare Notfallhotline
  • Notfallpass für alle Fälle

Die Wege zu Ihrer rechtssicheren Patetientenvorsorge

1. Formular ausfüllen

2. Rechtliche Prüfung

3. Hinter­legung

4. Ständige Über­prüfung

Sie füllen ihre Vorsorgedokumente in unserem Formular aus. Die Formulierungen werden von unserem intelligenten System anhand Ihrer Antworten und Wünsche erstellt. Hier entstehen Ihnen keinerlei Kosten.

Unsere Anwälte prüfen jedes Ihrer Dokumente einzeln auf Rechtsgültigkeit und Genauigkeit aller Angaben.

Wir senden die Dokumente und Ihre Daten an das Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer, wo sie im Fall des Falles registriert und damit abrufbar sein werden. Dieser Service ist in unserem Paket inkludiert.

Sie haben Ihre Meinung zu einem Thema geändert? Kein Problem, Sie können Ihre Dokumente kostenlos einmal jährlich ändern lassen. Außerdem informieren wir sie über Gesetzesänderungen, die Ihre Dokumente betreffen.

1. Formular ausfüllen

Sie füllen ihre Vorsorgedokumente in unserem Formular aus. Die Formulierungen werden von unserem intelligenten System anhand Ihrer Antworten und Wünsche erstellt. Hier entstehen Ihnen keinerlei Kosten.

2. Rechtliche Prüfung

Unsere Anwälte prüfen jedes Ihrer Dokumente einzeln auf Rechtsgültigkeit und Genauigkeit aller Angaben.

3. Hinter­legung

Wir senden die Dokumente und Ihre Daten an das Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer, wo sie im Fall des Falles registriert und damit abrufbar sein werden. Dieser Service ist in unserem Paket inkludiert.

4. Ständige Über­prüfung

Sie haben Ihre Meinung zu einem Thema geändert? Kein Problem, Sie können Ihre Dokumente kostenlos einmal jährlich ändern lassen. Außerdem informieren wir sie über Gesetzesänderungen, die Ihre Dokumente betreffen.

„Toll, wie einfach die Erstellung der Patientenverfügung mit prevago ist!“

PREVAGO-Nutzer Karin und Michael M.

Warum prevago?

Während der PDF-Download keine Rechtssicherheit bietet, und reguläre Anwaltskosten hoch ausfallen, bietet prevago Rechtssicherheit mit allen Vorteilen zu einem niedrigeren Preis.

  prevago PDF-Download Mögliche Anwaltskosten ohne prevago 540,50 € *
Rechtlich sichere Erstellung Ihrer Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Sorgerechtsverfügung nach Ihren Wünschen Enthalten Formulierungen nicht immer rechtssicher Enthalten
Individuelle Prüfung durch die prevago Anwälte Enthalten Nicht geprüft Nicht enthalten
Registrierung Ihrer Daten im Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer (sehr wichtig!) Enthalten Keine Hinterlegung Nicht enthalten
Fortlaufende juristische Prüfung und Anpassung, z.B. bei Gesetzesänderung Enthalten Keine Hinterlegung Nicht enthalten
Nachträgliche Anpassungen Enthalten Keine Hinterlegung Nicht enthalten
Notfall-Hotline Immer verfügbar Keine Unterstützung keine Unterstützung
Notfallpass Wird Ihnen kostenlos zugesendet Nicht enthalten Nicht enthalten
  59€ (29€ jährlich ab zweitem Jahr) Nicht sicher, daher nicht zu empfehlen. Gebühr nach Rechtsanwaltsvergütungsgesetz alleine für die Patientenverfügung (Gegenstandswert: EUR 5.000)*

Alle Leistungen inklusive für nur 59 €

(29 € jährlich ab zweitem Jahr inkl. fortlaufender juristischer Prüfung)

Jetzt Patientenverfügung erstellen

Wie sieht eine rechtssichere Patientenverfügung aus?

Wenn Sie die Kontrolle über alle möglichen, Ihre Gesundheit betreffenden Maßnahmen behalten wollen, benötigen Sie eine Patientenverfügung. Ohne eine Patientenverfügung riskieren Sie, dass Ärzte Behandlungen vornehmen, die Sie in der jeweiligen Situation ablehnen würden.

Bonus

Diese Dokumente sind ohne Aufpreis in Ihrem prevago-Paket enthalten

Viele Menschen denken bei Vorsorgedokumenten nur an die Patientenverfügung. Dabei werden die Vorsorgevollmacht und die Sorgerechtstsverfügung oft vergessen. Doch auch diese Dokumente können im Fall des Falles sehr wichtig werden und Ihre Angehörigen entlasten. Hier ein kurzer Überblick darüber, was es zu beachten gilt.

Patientenverfügung

Was ist eine Patientenverfügung?

In einer Patientenverfügung legen Sie fest, was in bestimmten lebensbedrohlichen Situationen, in denen Sie selbst keine Entscheidungen mehr treffen können (bspw. wegen eines Komas), von Ärzten getan oder nicht getan werden soll.

 

 

Warum brauche ich eine Patientenverfügung?

Ärzte sind verpflichtet, alles zu unternehmen, um Menschen am Leben zu erhalten. Dies gilt auch dann, wenn jemand unwiederbringlich hirntot ist und bspw. in diesem Zustand auch noch einen Herzstillstand erleidet. Dann können Ärzte nur dann von lebensrettenden Maßnahmen absehen, wenn dies Ihrem in der Patientenverfügung niedergelegten Wunsch entspricht.

Vorsorgevollmacht

Was ist eine Vorsorgevollmacht?

In einer Vorsorgevollmacht erteilen Sie einer Person Ihres Vertrauens die Macht, in allen Angelegenheiten stellvertretend für Sie zu handeln, wenn Sie dies nicht mehr können. Dies betrifft nicht nur alle vermögensrechtlichen Angelegenheiten, sondern auch die Vertretung bei Entscheidungen, die ihre Gesundheit betreffen. Bei Letzteren hat die bevollmächtigte Person Ihre in der Patientenverfügung niedergelegten Wünsche zu beachten.

Sie können zudem mehrere Personen bevollmächtigen oder mit zusätzlichen Anweisungen Ihre Liebsten in der ohnehin schweren Zeit der Trauer entlasten, indem Sie Ihnen belastende Entscheidungen abnehmen.

Warum brauche ich eine Vorsorgevollmacht?

Ohne Vorsorgevollmacht gibt es keinen, der umfassend für Sie handeln darf (auch nicht Ihr Ehepartner). Daher muss das Amtsgericht, wenn Sie selbst nicht mehr handeln können, einen Betreuer für Sie bestellen, der sie dann in allen Angelegenheiten vertritt. Der Betreuer kann dann durchaus ein Fremder sein. Des Weiteren ist eine Betreuung aufwendig und kostenintensiv. Die Nachteile einer gerichtlichen angeordneten Betreuung können nur durch eine Vorsorgevollmacht, in welcher Sie selbst bestimmen, wer Sie vertreten soll, vermieden werden.

Sorgerechtsverfügung

Was ist eine Sorgerechtsverfügung?

In einer Sorgerechtsverfügung legen Sie fest, wer in dem Fall, dass Sie und der andere Elternteil nicht mehr in der Lage sind, eigenverantwortlich zu handeln, das Sorgerecht für Ihre minderjährigen Kinder erhalten soll.

 

 

Warum brauche ich eine Sorgerechtsverfügung?

Das Sorgerecht wird vom zuständigen Amtsgericht erteilt. Dieses wird sich in der Regel dabei an Ihren in der Sorgerechtsverfügung niedergelegten Wunsch halten. Gibt es keine Sorgerechtsverfügung kann das Gericht u.U. auch einer Person das Sorgerecht erteilen, die, wenn es nach Ihrem Willen gegangen wäre, das Sorgerecht niemals erhalten würde.


Was Sie noch über Vorsorgedokumente wissen sollten

Was, wenn Verfügung ungenau formuliert

Eine Patientenverfügung ist dafür da, Ihnen selbstbestimmte Entscheidungen zu ermöglichen, wenn Sie diese nicht mehr äußern können. Sie sollten deshalb so konkret und spezifisch wie möglich werden. Ungenaue oder widersprüchliche Formulierungen stellen Angehörige und Ärzte vor Herausforderungen, denn sie können daraus keine klaren Handlungsaufforderungen ableiten. Schlimmstenfalls wird die Verfügung ungültig und ein Gericht entscheidet.
 

Mehr über mögliche Probleme bzgl. Rechtssicherheit erfahren

Was, wenn Vorsorgevollmacht fehlt

Ehepartner, Kinder oder andere Verwandte sind nicht automatisch rechtskräftige Vertreter. Ihre Aussagen und Entscheidungen sind nur dann rechtsverbindlich, wenn Sie sie dazu bevollmächtigen. Bei Meinungsverschiedenheiten entscheidet das Gericht. Das ist nicht nur eine Herausforderung für den Arzt, sondern kann auch eine Entscheidung gegen Ihren Willen bedeuten.
 

Mehr über mögliche Probleme bzgl. Rechtssicherheit erfahren

Was, wenn Verfügung von den Ärzten nicht gefunden wird (da nicht im Zentralregister hinterlegt)

Das Gericht ist verpflichtet, die Patientenverfügung ausfindig zu machen. Doch können weder Ärzte noch das Gericht das Dokument finden, bringt Ihnen auch eine gute Verfügung nichts und Ihre Arbeit war umsonst. Dieser Umstand bringt Ihre trauernden Angehörigen in eine schwierige Situation: Sie stehen unter Druck, die Patientenverfügung zu finden. Falls sie das nicht können, werden sie mit nervenaufreibenden Entscheidungen oder Gerichtsprozessen konfrontiert.

 

Mehr über mögliche Probleme bzgl. Rechtssicherheit erfahren

Was, wenn Befugnisse der Angehörigen nicht korrekt geklärt sind? (Kann zu Streit kommen und Entscheidungsvakuum geben)

Wenn Sie die Befugnisse nicht eindeutig festgelegen, kann dies zu einer Belastung für Ihre Angehörigen werden. Im schlimmsten Fall kommt es zu Streit und Meinungsverschiedenheiten – dann muss ein Gericht entscheiden. Ein anstrengender Prozess für alle Beteiligten.

 

Mehr über mögliche Probleme bzgl. Rechtssicherheit erfahren

 

Welche Gefahren birgt der PDF-Download von Vorlagen? 
Sie sind auf der Suche nach einer Vorlage für Ihre Patientenverfügung? PDF-Vorlagen zum einfachen Download oder Textbausteine zum Kopieren können hilfreich sein, um sich mit den Inhalten einer Patientenverfügung vertraut zu machen. Geht es jedoch um die rechtskräftige Erstellung einer wirksamen Patientenverfügung, empfiehlt sich eine fachliche Beratung. 

Mehr über mögliche Probleme bzgl. Rechtssicherheit erfahren

Unsere Anwälte

Dr. Christina Bongartz

Dr. Christina Bongartz arbeitet seit 2008 als Rechtsanwältin. Viele ihrer Mandanten berät sie auch umfassend in Vorsorgefragen. Seit 2016 ist sie Gesellschafter-Geschäftsführerin der Kanzlei Bongartz Els & Kollegen in Aachen.

Dr. Ralf Els

Dr. Ralf Els wurde 2005 als Rechtsanwalt zugelassen. Für Mandate im Bereich Familien- und Erbrecht befasst er sich seit vielen Jahren mit Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen. Seit 2016 ist er Gesellschafter-Geschäftsführer in der Kanzlei Bongartz Els & Kollegen in Aachen.

Mark Nowak

Mark Nowak ist seit 2001 als Rechtsanwalt tätig. Seit 2002 ist er Partner der Kanzlei Hanselaw Hammerstein und Partner. Mark Nowak fungiert darüber hinaus für zahlreiche seiner Mandanten als Testamentsvollstrecker.

Warum sich Sky Du Mont für prevago entschieden hat

„Wie viele andere, habe auch ich mich erst einmal nicht gerne mit dem Thema Unfall, Pflege und Tod auseinandergesetzt. Denn darum geht es ja letztendlich bei Vorsorgedokumenten. Was geschehen kann, wenn man nicht richtig vorsorgt, habe auch ich leidlich erfahren. Ich habe mit prevago vorgesorgt und kann das jedem nur empfehlen."

Sky Du Mont

Schauspieler, Moderator, Autor